Gleich fünf Mal können Interessierte im November dabei sein, wenn die Essener Altstadt wieder aufersteht. Möglich macht dies der mediale Rundgang ESSEN ALTSTADT ANSICHTEN der EMG – Essen Marketing GmbH. Die Touren finden an den fünf Freitagen 2., 9., 16., 23. und 30. November, statt. Während der Rundgänge werden historische Fotografien von zerstörten oder abgerissenen Gebäuden der mittelalterlichen bis frühneuzeitlichen Altstadt an die Fassaden der Häuser projiziert, die heute an ihren Standorten stehen. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf dem nördlichen Teil der City, da dort während des Zweiten Weltkriegs nahezu die gesamte Architektur dem Erdboden gleich gemacht wurde. Ermöglicht wird die außergewöhnliche Projektion durch einen Beamer mit einem Lichtstrom von 4000 ANSI-Lumen. Dieser ist auf einem Pedelec-Lastenfahrrad angebracht und kann somit vom Tourguide flexibel im Stadtgebiet positioniert werden. Kooperationspartner von ESSEN ALTSTADT ANSICHTEN sind das Unperfekthaus und die Allbau GmbH.

Die rund 1,5-stündigen Führungen starten jeweils um 19 Uhr vor dem Café Konsumreform an der Viehofer Straße 31. Karten sind für 15 Euro in der EMG-Touristikzentrale, Am Hauptbahnhof 2, erhältlich. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren zahlen elf Euro. Zudem können die Tickets auch vorab per Mail unter touristikzentrale@essen.de sowie unter der

Servicenummer 0201 88 72333 reserviert werden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar